HaLT in Bayern: Aktuelles http://halt-in-bayern.rootsystem.de/ Aktuelle Meldungen de-DE BAS Wed, 18 Apr 2018 15:53:54 +0200 Wed, 18 Apr 2018 15:53:54 +0200 TYPO3 EXT:news news-121 Wed, 18 Apr 2018 10:00:00 +0200 HaLT-Sonderschulung NPS https://www.halt-in-bayern.de/informationen/aktuelles/detail/halt-sonderschulung-nps-2.html Termin: Mittwoch, 18. April 2018 in München, 10:00 - 17:00 Uhr Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie in der Akutsituation mit Jugendlichen, die NPS (und Alkohol) konsumiert haben, sowohl durch Vermittlung theoretischer Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen. Neben unerlässlichem Basiswissen z.B. zu Konsummotiven, Substanzen und zugehörigen Symptomen, Beschaffungswegen, rechtlichem Status, Folgen des Mischkonsums und Nebenwirkungen oder Regeln zur Risikominimierung, möchten wir Ihnen durch praktische Übungen vermitteln, wie die HaLT-Intervention an diese herausfordernde Klientel angepasst werden kann und was dabei besonders zu beachten ist. Wie muss die Sofortintervention (Brückengespräch) angepasst werden? Wie reagieren Eltern? Wie ändert sich die Zielvereinbarung? Gibt es „Alarmzeichen“, an denen Sie einen eventuellen NPS-Konsum erkennen können? Diese und andere Fragen sollen in der ganztägigen HaLT-Sonderschulung geklärt werden. Das Seminar richtet sich an HaLT-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in der in der Durchführung der Kurzintervention am Krankenbett erfahren sind und ist nicht für neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geeignet. Es freut uns sehr, dass wir mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift von Condrobs e.V., München wieder einen ausgesprochen schulungsversierten Praktiker als Referenten gewinnen konnten, der in den letzten Jahren viel Erfahrung in der Beratung von Jugendlichen gesammelt hat, die NPS konsumieren. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 16 Personen begrenzt. Veranstaltungsort: Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen BAS Landwehrstraße 60-62 80336 München Anmeldung: Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Link direkt anmelden. Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail. Das Programm finden Sie hier. Termin: Mittwoch, 18. April 2018 in München, 10:00 - 17:00 Uhr

 

Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie in der Akutsituation mit Jugendlichen, die NPS (und Alkohol) konsumiert haben, sowohl durch Vermittlung theoretischer Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen.

Neben unerlässlichem Basiswissen z.B. zu Konsummotiven, Substanzen und zugehörigen Symptomen, Beschaffungswegen, rechtlichem Status, Folgen des Mischkonsums und Nebenwirkungen oder Regeln zur Risikominimierung, möchten wir Ihnen durch praktische Übungen vermitteln, wie die HaLT-Intervention an diese herausfordernde Klientel angepasst werden kann und was dabei besonders zu beachten ist. Wie muss die Sofortintervention (Brückengespräch) angepasst werden? Wie reagieren Eltern? Wie ändert sich die Zielvereinbarung? Gibt es „Alarmzeichen“, an denen Sie einen eventuellen NPS-Konsum erkennen können?
Diese und andere Fragen sollen in der ganztägigen HaLT-Sonderschulung geklärt werden.

Das Seminar richtet sich an HaLT-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in der in der Durchführung der Kurzintervention am Krankenbett erfahren sind und ist nicht für neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geeignet.

Es freut uns sehr, dass wir mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift von Condrobs e.V., München wieder einen ausgesprochen schulungsversierten Praktiker als Referenten gewinnen konnten, der in den letzten Jahren viel Erfahrung in der Beratung von Jugendlichen gesammelt hat, die NPS konsumieren. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 16 Personen begrenzt.


Veranstaltungsort:
Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen BAS
Landwehrstraße 60-62
80336 München


Anmeldung:
Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Link direkt anmelden.

Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail.

Das Programm finden Sie hier.

]]>
Veranstaltungen Termine
news-120 Wed, 07 Mar 2018 10:00:00 +0100 HaLT-Schulungsmodul "Elternintervention" https://www.halt-in-bayern.de/informationen/aktuelles/detail/halt-schulungsmodul-elternintervention-7.html Termin: Mittwoch, 07. März 2018 in Nürnberg, 10:00 - 17:00 Uhr   Im Kontext der Kurzintervention (Sofortintervention/Brückengespräch) nach akuter Alkoholintoxikation im Krankenhaus unterstützen die bayerischen HaLT-Standorte in etwa 80 Prozent der Fälle auch die betroffenen Eltern mit einem Beratungsangebot. Vor dem Hintergrund, dass Eltern bis ins Erwachsenenalter das Trinkverhalten ihrer Kinder beeinflussen können, kommt damit dem Elterngespräch eine entscheidende Bedeutung zu. In der Regel ist das Elterngespräch im Krankenhaus immer im Zusammenhang mit der Kurzintervention für die Jugendlichen zu gestalten. Idealtypisch ist ein gemeinsamer Gesprächseinstieg, gefolgt von Einzelgesprächen, zunächst mit der/dem Jugendlichen, dann mit den Eltern, und schließlich ein gemeinsamer Gesprächsabschluss mit Zielvereinbarung. Zielsetzung der Schulung „Elternintervention“ ist die Optimierung der Gesprächsstrategie sowie eine Systematisierung der Elternintervention in der Akutsituation im Krankenhaus sowohl durch theoretische Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen. Inhalte der Schulung sind u.a.:   Voraussetzungen und Prinzipien für eine gelingende Elternberatung Zielvereinbarungen und Anschlusshilfen Erziehungsstile, elterlicher Einfluss und elterliches Monitoring Regelsetzung und Trinkregeln Elterliche Kommunikation über Alkohol Elterliche Vorbildfunktion Praktisches Üben von Gesprächstechniken, u.a. mit Fallbeispielen Ergebnisse der Elterninterventionsstudie der Universität Bamberg Didaktisch wird Frau Dipl.- Psych. Mara Wurdak (Uni Bamberg) die theoretischen Schulungsinhalte im Wechsel mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift (Condrobs e.V., München) übernehmen, der die Praxis schulen wird. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 16 Personen begrenzt. Das Seminar orientiert sich grundsätzlich an den bestehenden Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und ist deshalb auch für neue Kolleginnen und Kollegen geeignet. Sinnvollerweise sollten Schulungsteilnehmerinnen und -teilnehmer jedoch bereits eine Schulung zur Kurzintervention für Jugendliche am Krankenbett (Schulung Sofortintervention/Brückengespräch) absolviert haben. Veranstaltungsort: Rathaus Nürnberg Zimmer 36, 1 Stock (Eingang: Fünferplatz 1) Rathausplatz 2 90403 Nürnberg Anmeldung: Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Link direkt anmelden. Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail. Das Programm finden Sie hier. Termin: Mittwoch, 07. März 2018 in Nürnberg, 10:00 - 17:00 Uhr
 

Im Kontext der Kurzintervention (Sofortintervention/Brückengespräch) nach akuter Alkoholintoxikation im Krankenhaus unterstützen die bayerischen HaLT-Standorte in etwa 80 Prozent der Fälle auch die betroffenen Eltern mit einem Beratungsangebot. Vor dem Hintergrund, dass Eltern bis ins Erwachsenenalter das Trinkverhalten ihrer Kinder beeinflussen können, kommt damit dem Elterngespräch eine entscheidende Bedeutung zu.

In der Regel ist das Elterngespräch im Krankenhaus immer im Zusammenhang mit der Kurzintervention für die Jugendlichen zu gestalten. Idealtypisch ist ein gemeinsamer Gesprächseinstieg, gefolgt von Einzelgesprächen, zunächst mit der/dem Jugendlichen, dann mit den Eltern, und schließlich ein gemeinsamer Gesprächsabschluss mit Zielvereinbarung.

Zielsetzung der Schulung „Elternintervention“ ist die Optimierung der Gesprächsstrategie sowie eine Systematisierung der Elternintervention in der Akutsituation im Krankenhaus sowohl durch theoretische Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen.

Inhalte der Schulung sind u.a.:  

  • Voraussetzungen und Prinzipien für eine gelingende Elternberatung
  • Zielvereinbarungen und Anschlusshilfen
  • Erziehungsstile, elterlicher Einfluss und elterliches Monitoring
  • Regelsetzung und Trinkregeln
  • Elterliche Kommunikation über Alkohol
  • Elterliche Vorbildfunktion
  • Praktisches Üben von Gesprächstechniken, u.a. mit Fallbeispielen
  • Ergebnisse der Elterninterventionsstudie der Universität Bamberg

Didaktisch wird Frau Dipl.- Psych. Mara Wurdak (Uni Bamberg) die theoretischen Schulungsinhalte im Wechsel mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift (Condrobs e.V., München) übernehmen, der die Praxis schulen wird. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 16 Personen begrenzt.

Das Seminar orientiert sich grundsätzlich an den bestehenden Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und ist deshalb auch für neue Kolleginnen und Kollegen geeignet. Sinnvollerweise sollten Schulungsteilnehmerinnen und -teilnehmer jedoch bereits eine Schulung zur Kurzintervention für Jugendliche am Krankenbett (Schulung Sofortintervention/Brückengespräch) absolviert haben.

Veranstaltungsort:
Rathaus Nürnberg
Zimmer 36, 1 Stock (Eingang: Fünferplatz 1)
Rathausplatz 2
90403 Nürnberg

Anmeldung:
Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Link direkt anmelden.

Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail.

Das Programm finden Sie hier.

]]>
Veranstaltungen Termine
news-118 Tue, 06 Mar 2018 10:00:00 +0100 HaLT-Schulungsmodul Sofortintervention (Brückengespräch) https://www.halt-in-bayern.de/informationen/aktuelles/detail/halt-schulungsmodul-sofortintervention-brueckengespraech.html Termin: Dienstag, 06. März 2018 in Nürnberg, 10:00 - 17:00 Uhr Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie in der Akutsituation im Krankenhaus sowohl durch theoretische Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen. Das Seminar orientiert sich an den bestehenden Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Durchführung der Kurzintervention am Krankenbett und ist deshalb auch für neue Kolleginnen und Kollegen geeignet. Damit bietet sich die Möglichkeit, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der jeweiligen HaLT-Teams für die Kurzintervention im Krankenhaus fortzubilden. Aus gegebenem Anlass möchten wir nochmals darauf hinweisen, dass die Rahmen- bzw. Fördervereinbarungen mit den Krankenkassen vorgeben, dass alle HaLT-Mitarbeiter/-innen geschult sind. Dies ist Voraussetzung für die Abrechnung mit den Krankenkassen.   Inhalte der Schulung „Sofortintervention (Brückengespräch)“ sind u.a.:    Bedeutung und Evidenz der Sofortintervention (Brückengespräch) Theoretische Grundlagen (Screening-Instrumente, Elemente des Motivational Interviewing, Interventionssteuerung) Zielvariation und Klientenorientierung in der Gesprächsgestaltung Praktisches Üben von Gesprächstechniken, u.a. mit Fallbeispielen Motivation zum Risiko-Check Es freut uns sehr, dass wir mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift von Condrobs e.V., München wieder einen ausgesprochen erfahrenen und schulungsversierten Praktiker als Referenten gewinnen konnten. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 16 Personen begrenzt. Veranstaltungsort: Rathaus Nürnberg Zimmer 36, 1 Stock (Eingang: Fünferplatz 1) Rathausplatz 2 90403 Nürnberg Anmeldung: Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Link direkt anmelden. Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail. Das Programm finden Sie hier. Termin: Dienstag, 06. März 2018 in Nürnberg, 10:00 - 17:00 Uhr


Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie in der Akutsituation im Krankenhaus sowohl durch theoretische Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen. Das Seminar orientiert sich an den bestehenden Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Durchführung der Kurzintervention am Krankenbett und ist deshalb auch für neue Kolleginnen und Kollegen geeignet.
Damit bietet sich die Möglichkeit, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der jeweiligen HaLT-Teams für die Kurzintervention im Krankenhaus fortzubilden. Aus gegebenem Anlass möchten wir nochmals darauf hinweisen, dass die Rahmen- bzw. Fördervereinbarungen mit den Krankenkassen vorgeben, dass alle HaLT-Mitarbeiter/-innen geschult sind. Dies ist Voraussetzung für die Abrechnung mit den Krankenkassen.
 
Inhalte der Schulung „Sofortintervention (Brückengespräch)“ sind u.a.:   

  • Bedeutung und Evidenz der Sofortintervention (Brückengespräch)
  • Theoretische Grundlagen (Screening-Instrumente, Elemente des Motivational Interviewing, Interventionssteuerung)
  • Zielvariation und Klientenorientierung in der Gesprächsgestaltung
  • Praktisches Üben von Gesprächstechniken, u.a. mit Fallbeispielen
  • Motivation zum Risiko-Check

Es freut uns sehr, dass wir mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift von Condrobs e.V., München wieder einen ausgesprochen erfahrenen und schulungsversierten Praktiker als Referenten gewinnen konnten. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 16 Personen begrenzt.

Veranstaltungsort:
Rathaus Nürnberg
Zimmer 36, 1 Stock (Eingang: Fünferplatz 1)
Rathausplatz 2
90403 Nürnberg

Anmeldung:
Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Link direkt anmelden.

Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail.

Das Programm finden Sie hier.

]]>
Veranstaltungen Termine
news-116 Fri, 06 Oct 2017 10:48:00 +0200 Jubiläumsveranstaltung "15 Jahre HaLT" https://www.halt-in-bayern.de/informationen/aktuelles/detail/jubilaeumsveranstaltung-15-jahre-halt.html Am 13. und 14. November findet in Berlin die Jubiläumsveranstaltung 15. Jahre HaLT statt. Das ausführliche Programm mit allen wichtigen Informationen zum Programm und Anmeldung finden Sie hier. Am 13. und 14. November findet in Berlin die Jubiläumsveranstaltung

15. Jahre HaLT

statt.

Das ausführliche Programm mit allen wichtigen Informationen zum Programm und Anmeldung finden Sie Initiates file downloadhier.

]]>
Termine
news-111 Tue, 26 Sep 2017 10:00:00 +0200 HaLT-Schulungsmodul Elternintervention https://www.halt-in-bayern.de/informationen/aktuelles/detail/halt-schulungsmodul-elternintervention.html Termin: Dienstag, 26. September 2017 in München Im Kontext der Kurzintervention nach akuter Alkoholintoxikation im Krankenhaus unterstützen die bayerischen HaLT-Standorte in etwa 80 Prozent der Fälle auch die betroffenen Eltern mit einem Beratungsangebot. Vor dem Hintergrund, dass Eltern bis ins Erwachsenenalter das Trinkverhalten ihrer Kinder beeinflussen können, kommt damit dem Elterngespräch eine entscheidende Bedeutung zu. In der Regel ist das Elterngespräch im Krankenhaus immer im Zusammenhang mit der Kurzintervention für den Jugendlichen zu gestalten. Idealtypisch ist ein gemeinsamer Gesprächseinstieg, gefolgt von Einzelgesprächen zunächst mit dem Jugendlichen, dann mit den Eltern und schließlich ein gemeinsamer Gesprächsabschluss mit Zielvereinbarung. Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie sowie eine Systematisierung der Elternintervention in der Akutsituation im Krankenhaus sowohl durch theoretische Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen. Inhalte der Schulung sind:     Voraussetzungen und Prinzipien für eine gelingende Elternberatung Zielvereinbarungen und Anschlusshilfen Erziehungsstile, elterlicher Einfluss und elterliches Monitoring Regelsetzung und Trinkregeln Elterliche Kommunikation über Alkohol Elterliche Vorbildfunktion Praktisches Üben von Gesprächstechniken, u.a. mit Fallbeispielen Ergebnisse der Elterninterventionsstudie der Universität Bamberg Didaktisch wird Frau Diplom Psychologin Mara Wurdak (Uni Bamberg) die theoretischen Schulungsinhalte im Wechsel mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift (Condrobs e.V., München) übernehmen, der die Gesprächspraxis schulen wird. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 16 Personen begrenzt. Das Seminar orientiert sich grundsätzlich an den bestehenden Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und ist deshalb auch für neue Kolleginnen und Kollegen geeignet. Sinnvollerweise sollten Schulungsteilnehmerinnen und -teilnehmer jedoch bereits eine Schulung zur Kurzintervention für Jugendliche am Krankenbett absolviert haben.   Veranstaltungsort: Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen BAS Landwehrstr. 60-62 80336 München Anmeldung: Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Link direkt anmelden. Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail. Das Programm finden Sie hier. Termin: Dienstag, 26. September 2017 in München


Im Kontext der Kurzintervention nach akuter Alkoholintoxikation im Krankenhaus unterstützen die bayerischen HaLT-Standorte in etwa 80 Prozent der Fälle auch die betroffenen Eltern mit einem Beratungsangebot. Vor dem Hintergrund, dass Eltern bis ins Erwachsenenalter das Trinkverhalten ihrer Kinder beeinflussen können, kommt damit dem Elterngespräch eine entscheidende Bedeutung zu.


In der Regel ist das Elterngespräch im Krankenhaus immer im Zusammenhang mit der Kurzintervention für den Jugendlichen zu gestalten. Idealtypisch ist ein gemeinsamer Gesprächseinstieg, gefolgt von Einzelgesprächen zunächst mit dem Jugendlichen, dann mit den Eltern und schließlich ein gemeinsamer Gesprächsabschluss mit Zielvereinbarung.


Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie sowie eine Systematisierung der Elternintervention in der Akutsituation im Krankenhaus sowohl durch theoretische Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen.
Inhalte der Schulung sind:  
 

  • Voraussetzungen und Prinzipien für eine gelingende Elternberatung
  • Zielvereinbarungen und Anschlusshilfen
  • Erziehungsstile, elterlicher Einfluss und elterliches Monitoring
  • Regelsetzung und Trinkregeln
  • Elterliche Kommunikation über Alkohol
  • Elterliche Vorbildfunktion
  • Praktisches Üben von Gesprächstechniken, u.a. mit Fallbeispielen
  • Ergebnisse der Elterninterventionsstudie der Universität Bamberg


Didaktisch wird Frau Diplom Psychologin Mara Wurdak (Uni Bamberg) die theoretischen Schulungsinhalte im Wechsel mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift (Condrobs e.V., München) übernehmen, der die Gesprächspraxis schulen wird. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 16 Personen begrenzt.


Das Seminar orientiert sich grundsätzlich an den bestehenden Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und ist deshalb auch für neue Kolleginnen und Kollegen geeignet. Sinnvollerweise sollten Schulungsteilnehmerinnen und -teilnehmer jedoch bereits eine Schulung zur Kurzintervention für Jugendliche am Krankenbett absolviert haben.
 

Veranstaltungsort:
Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen BAS
Landwehrstr. 60-62
80336 München

Anmeldung:
Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Link direkt anmelden.

Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail.

Das Programm finden Sie hier.

]]>
Veranstaltungen Termine
news-110 Mon, 25 Sep 2017 10:00:00 +0200 HaLT-Schulungsmodul Brückengespräch https://www.halt-in-bayern.de/informationen/aktuelles/detail/halt-schulungsmodul-brueckengespraech.html Termin: 25. September 2017 in München Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie in der Akutsituation im Krankenhaus sowohl durch theoretische Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen. Das Seminar orientiert sich an den bestehenden Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Durchführung der Kurzintervention am Krankenbett und ist deshalb auch für neue Kolleginnen und Kollegen geeignet. Inhalte der Schulung sind:    Bedeutung und Evidenz des Brückengespräches Theoretische Grundlagen (Screening-Instrumente, Elemente des Motivational Interviewing, Interventionssteuerung) Zielvariation und Klientenorientierung in der Gesprächsgestaltung Praktisches Üben von Gesprächstechniken, u.a. mit Fallbeispielen Motivation zum Risiko-Check Mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift von Condrobs e.V., München wird ein ausgesprochen erfahrener und schulungs-versierter Referent die Schulung übernehmen. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 16 Personen begrenzt. Veranstaltungsort: Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen BAS Landwehrstr. 60-62 80336 München Anmeldung: Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Link direkt anmelden. Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail. Das Programm finden Sie hier. Termin: 25. September 2017 in München


Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie in der Akutsituation im Krankenhaus sowohl durch theoretische Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen. Das Seminar orientiert sich an den bestehenden Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Durchführung der Kurzintervention am Krankenbett und ist deshalb auch für neue Kolleginnen und Kollegen geeignet.

Inhalte der Schulung sind:   

  • Bedeutung und Evidenz des Brückengespräches
  • Theoretische Grundlagen (Screening-Instrumente, Elemente des Motivational Interviewing, Interventionssteuerung)
  • Zielvariation und Klientenorientierung in der Gesprächsgestaltung
  • Praktisches Üben von Gesprächstechniken, u.a. mit Fallbeispielen
  • Motivation zum Risiko-Check

Mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift von Condrobs e.V., München wird ein ausgesprochen erfahrener und schulungs-versierter Referent die Schulung übernehmen. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 16 Personen begrenzt.

Veranstaltungsort:
Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen BAS
Landwehrstr. 60-62
80336 München

Anmeldung:
Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Link direkt anmelden.

Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail.

Das Programm finden Sie hier.

]]>
Veranstaltungen Termine
news-109 Mon, 29 May 2017 10:00:00 +0200 HaLT-Sonderschulung NPS https://www.halt-in-bayern.de/informationen/aktuelles/detail/halt-sonderschulung-nps.html Termin: Montag, 29. Mai 2017 in München, 10:00 - 17:00 Uhr Die Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie in der Akutsituation mit Jugendlichen, die NPS (und Alkohol) konsumiert haben, sowohl durch Vermittlung theoretischer Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen. Neben unerlässlichem Basiswissen z.B. zu Konsummotiven, Substanzen und zugehörigen Symptomen, Beschaffungswegen, rechtlichem Status, Folgen des Mischkonsums und Nebenwirkungen oder Regeln zur Risikominimierung, möchten wir Ihnen durch praktische Übungen vermitteln, wie die HaLT-Intervention an diese herausfordernde Klientel angepasst werden kann und was dabei besonders zu beachten ist. Wie muss das Brückengespräch angepasst werden? Wie reagieren Eltern? Wie ändert sich die Zielvereinbarung? Gibt es „Alarmzeichen“, an denen Sie einen eventuellen NPS-Konsum erkennen können? Mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift von Condrobs e.V., München wird ein ausgesprochen erfahrener und schulungsversierter Referent die Schulung übernehmen. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 16 Personen begrenzt. Veranstaltungsort: Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen BAS Landwehrstraße 60-62 80336 München Anmeldung: Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Link direkt anmelden. Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail. Das Programm finden Sie hier in Kürze.
Termin: Montag, 29. Mai 2017 in München, 10:00 - 17:00 Uhr


Die Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie in der Akutsituation mit Jugendlichen, die NPS (und Alkohol) konsumiert haben, sowohl durch Vermittlung theoretischer Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen.

Neben unerlässlichem Basiswissen z.B. zu Konsummotiven, Substanzen und zugehörigen Symptomen, Beschaffungswegen, rechtlichem Status, Folgen des Mischkonsums und Nebenwirkungen oder Regeln zur Risikominimierung, möchten wir Ihnen durch praktische Übungen vermitteln, wie die HaLT-Intervention an diese herausfordernde Klientel angepasst werden kann und was dabei besonders zu beachten ist. Wie muss das Brückengespräch angepasst werden? Wie reagieren Eltern? Wie ändert sich die Zielvereinbarung? Gibt es „Alarmzeichen“, an denen Sie einen eventuellen NPS-Konsum erkennen können?

Mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift von Condrobs e.V., München wird ein ausgesprochen erfahrener und schulungsversierter Referent die Schulung übernehmen. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 16 Personen begrenzt.


Veranstaltungsort:
Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen BAS
Landwehrstraße 60-62
80336 München


Anmeldung:
Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Link direkt anmelden.

Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail.

Das Programm finden Sie hier in Kürze.

]]>
Veranstaltungen Termine
news-106 Wed, 08 Feb 2017 10:06:00 +0100 HaLT-Schulungsmodul Elternintervention https://www.halt-in-bayern.de/informationen/aktuelles/detail/halt-schulungsmodul-elternintervention-1.html Im Kontext der Kurzintervention nach akuter Alkoholintoxikation im Krankenhaus unterstützen die bayerischen HaLT-Standorte in etwa 80 Prozent der Fälle auch die betroffenen Eltern mit einem Beratungsangebot. Vor dem Hintergrund, dass Eltern bis ins Erwachsenenalter das Trinkverhalten ihrer Kinder beeinflussen können, kommt damit dem Elterngespräch eine entscheidende Bedeutung zu. In der Regel ist das Elterngespräch im Krankenhaus immer im Zusammenhang mit der Kurzintervention für den Jugendlichen zu gestalten. Idealtypisch ist ein gemeinsamer Gesprächseinstieg, gefolgt von Einzelgesprächen zunächst mit dem Jugendlichen, dann mit den Eltern und schließlich ein gemeinsamer Gesprächsabschluss mit Zielvereinbarung. Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie sowie eine Systematisierung der Elternintervention in der Akutsituation im Krankenhaus sowohl durch theoretische Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen.Inhalte der Schulung sind:   Voraussetzungen und Prinzipien für eine gelingende ElternberatungZielvereinbarungen und AnschlusshilfenErziehungsstile, elterlicher Einfluss und elterliches MonitoringRegelsetzung und TrinkregelnElterliche Kommunikation über AlkoholElterliche VorbildfunktionPraktisches Üben von Gesprächstechniken, u.a. mit FallbeispielenErgebnisse der Elterninterventionsstudie der Universität Bamberg Didaktisch wird Frau Diplom Psychologin Mara Wurdak (Uni Bamberg) die theoretischen Schulungsinhalte im Wechsel mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift (Condrobs e.V., München) übernehmen, der die Gesprächspraxis schulen wird. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 18 Personen begrenzt. Das Seminar orientiert sich grundsätzlich an den bestehenden Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und ist deshalb auch für neue Kolleginnen und Kollegen geeignet. Sinnvollerweise sollten Schulungsteilnehmerinnen und -teilnehmer jedoch bereits eine Schulung zur Kurzintervention für Jugendliche am Krankenbett absolviert haben. Veranstaltungsort:Rathaus NürnbergZimmer 9, ZwischengeschossRathausplatz 290403 Nürnberg Anmeldung:Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Link direkt anmelden.Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail. Das Programm finden Sie hier.
Im Kontext der Kurzintervention nach akuter Alkoholintoxikation im Krankenhaus unterstützen die bayerischen HaLT-Standorte in etwa 80 Prozent der Fälle auch die betroffenen Eltern mit einem Beratungsangebot. Vor dem Hintergrund, dass Eltern bis ins Erwachsenenalter das Trinkverhalten ihrer Kinder beeinflussen können, kommt damit dem Elterngespräch eine entscheidende Bedeutung zu.


In der Regel ist das Elterngespräch im Krankenhaus immer im Zusammenhang mit der Kurzintervention für den Jugendlichen zu gestalten. Idealtypisch ist ein gemeinsamer Gesprächseinstieg, gefolgt von Einzelgesprächen zunächst mit dem Jugendlichen, dann mit den Eltern und schließlich ein gemeinsamer Gesprächsabschluss mit Zielvereinbarung.


Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie sowie eine Systematisierung der Elternintervention in der Akutsituation im Krankenhaus sowohl durch theoretische Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen.
Inhalte der Schulung sind:  

  • Voraussetzungen und Prinzipien für eine gelingende Elternberatung
  • Zielvereinbarungen und Anschlusshilfen
  • Erziehungsstile, elterlicher Einfluss und elterliches Monitoring
  • Regelsetzung und Trinkregeln
  • Elterliche Kommunikation über Alkohol
  • Elterliche Vorbildfunktion
  • Praktisches Üben von Gesprächstechniken, u.a. mit Fallbeispielen
  • Ergebnisse der Elterninterventionsstudie der Universität Bamberg


Didaktisch wird Frau Diplom Psychologin Mara Wurdak (Uni Bamberg) die theoretischen Schulungsinhalte im Wechsel mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift (Condrobs e.V., München) übernehmen, der die Gesprächspraxis schulen wird. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 18 Personen begrenzt.


Das Seminar orientiert sich grundsätzlich an den bestehenden Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und ist deshalb auch für neue Kolleginnen und Kollegen geeignet. Sinnvollerweise sollten Schulungsteilnehmerinnen und -teilnehmer jedoch bereits eine Schulung zur Kurzintervention für Jugendliche am Krankenbett absolviert haben.

Veranstaltungsort:
Rathaus Nürnberg
Zimmer 9, Zwischengeschoss
Rathausplatz 2
90403 Nürnberg

Anmeldung:
Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Opens external link in new windowLink direkt anmelden.

Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail.

Das Programm finden Sie Initiates file downloadhier.

]]>
Termine Veranstaltungen
news-102 Wed, 08 Feb 2017 10:00:00 +0100 HaLT-Schulungsmodul Brückengespräch https://www.halt-in-bayern.de/informationen/aktuelles/detail/halt-schulungsmodul-brueckengespraech-1.html Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie in der Akutsituation im Krankenhaus sowohl durch theoretische Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen. Das Seminar orientiert sich an den bestehenden Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Durchführung der Kurzintervention am Krankenbett und ist deshalb auch für neue Kolleginnen und Kollegen geeignet. Inhalte der Schulung sind:    Bedeutung und Evidenz des BrückengesprächesTheoretische Grundlagen (Screening-Instrumente, Elemente des Motivational Interviewing, Interventionssteuerung)Zielvariation und Klientenorientierung in der GesprächsgestaltungPraktisches Üben von Gesprächstechniken, u.a. mit FallbeispielenMotivation zum Risiko-Check Mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift von Condrobs e.V., München wird ein ausgesprochen erfahrener und schulungs-versierter Referent die Schulung übernehmen. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 18 Personen begrenzt. Veranstaltungsort:Rathaus NürnbergZimmer 9, ZwischengeschossRathausplatz 290403 Nürnberg Anmeldung:Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Link direkt anmelden.Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail. Das Programm finden Sie hier.
Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie in der Akutsituation im Krankenhaus sowohl durch theoretische Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen. Das Seminar orientiert sich an den bestehenden Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Durchführung der Kurzintervention am Krankenbett und ist deshalb auch für neue Kolleginnen und Kollegen geeignet.

Inhalte der Schulung sind:   

  • Bedeutung und Evidenz des Brückengespräches
  • Theoretische Grundlagen (Screening-Instrumente, Elemente des Motivational Interviewing, Interventionssteuerung)
  • Zielvariation und Klientenorientierung in der Gesprächsgestaltung
  • Praktisches Üben von Gesprächstechniken, u.a. mit Fallbeispielen
  • Motivation zum Risiko-Check

Mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift von Condrobs e.V., München wird ein ausgesprochen erfahrener und schulungs-versierter Referent die Schulung übernehmen. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 18 Personen begrenzt.

Veranstaltungsort:
Rathaus Nürnberg
Zimmer 9, Zwischengeschoss
Rathausplatz 2
90403 Nürnberg

Anmeldung:
Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Opens external link in new windowLink direkt anmelden.

Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail.

Das Programm finden Sie Initiates file downloadhier.

]]>
Termine Veranstaltungen
news-108 Tue, 07 Feb 2017 10:18:00 +0100 HaLT-Erfahrungsaustausch 2017 in München https://www.halt-in-bayern.de/informationen/aktuelles/detail/halt-erfahrungsaustausch-2017-in-muenchen.html Die BAS lädt herzlich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der bayerischen HaLT-Standorte zu einem Erfahrungsaustausch in München ein. Termin: Dienstag, den 28.03.2017 von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr  Veranstaltungsort:Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen BASLandwehrstr. 60-6280336 München Anmeldung:Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Link direkt anmelden.Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail.  Die BAS lädt herzlich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der bayerischen HaLT-Standorte zu einem Erfahrungsaustausch in München ein.

Termin:

Dienstag, den 28.03.2017 von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr 

 

Veranstaltungsort:
Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen BAS
Landwehrstr. 60-62
80336 München

 

Anmeldung:
Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Opens external link in new windowLink direkt anmelden.

Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail. 

 

]]>
Termine Veranstaltungen
news-107 Tue, 07 Feb 2017 10:09:00 +0100 HaLT-Erfahrungsaustausch 2017 in Nürnberg https://www.halt-in-bayern.de/informationen/aktuelles/detail/halt-erfahrungsaustausch-2017-in-nuernberg.html Die BAS lädt herzlich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der bayerischen HaLT-Standorte zu einem Erfahrungsaustausch in Nürnberg ein. Termin: Montag, den 27.03.2017 von 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr  Veranstaltungsort:Rathaus NürnbergZimmer 9, ZwischengeschossRathausplatz 290403 Nürnberg Anmeldung:Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Link direkt anmelden.Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail.  Die BAS lädt herzlich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der bayerischen HaLT-Standorte zu einem Erfahrungsaustausch in Nürnberg ein.

Termin:

Montag, den 27.03.2017 von 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr 

 

Veranstaltungsort:
Rathaus Nürnberg
Zimmer 9, Zwischengeschoss
Rathausplatz 2
90403 Nürnberg

Anmeldung:
Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Opens external link in new windowLink direkt anmelden.

Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail. 

 

]]>
Termine Veranstaltungen
news-104 Thu, 19 Jan 2017 10:00:00 +0100 HaLT-Fortbildungsangebot 2017 https://www.halt-in-bayern.de/informationen/aktuelles/detail/halt-fortbildungsangebot-2017.html Hier finden Sie eine aktuelle Übersicht aller geplanten HaLT-Fortbildungsangebote für das Jahr 2017.Download Übersicht  

Hier finden Sie eine aktuelle Übersicht aller geplanten HaLT-Fortbildungsangebote für das Jahr 2017.

Initiates file downloadDownload Übersicht

]]>
Termine
news-103 Sat, 01 Oct 2016 10:39:00 +0200 HaLT-Sonderschulung NPS https://www.halt-in-bayern.de/informationen/aktuelles/detail/halt-sonderschulung-nps-1.html Die Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie in der Akutsituation mit Jugendlichen, die NPS (und Alkohol) konsumiert haben, sowohl durch Vermittlung theoretischer Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen.Neben unerlässlichem Basiswissen z.B. zu Konsummotiven, Substanzen und zugehörigen Symptomen, Beschaffungswegen, rechtlichem Status, Folgen des Mischkonsums und Nebenwirkungen oder Regeln zur Risikominimierung, möchten wir Ihnen durch praktische Übungen vermitteln, wie die HaLT-Intervention an diese herausfordernde Klientel angepasst werden kann und was dabei besonders zu beachten ist. Wie muss das Brückengespräch angepasst werden? Wie reagieren Eltern? Wie ändert sich die Zielvereinbarung? Gibt es „Alarmzeichen“, an denen Sie einen eventuellen NPS-Konsum erkennen können?Mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift von Condrobs e.V., München wird ein ausgesprochen erfahrener und schulungsversierter Referent die Schulung übernehmen. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 16 Personen begrenzt.Veranstaltungsort:Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen BASLandwehrstraße 60-6280336 MünchenAnmeldung:Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Link direkt anmelden.Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail.Das Programm finden Sie hier. Die Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie in der Akutsituation mit Jugendlichen, die NPS (und Alkohol) konsumiert haben, sowohl durch Vermittlung theoretischer Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen.

Neben unerlässlichem Basiswissen z.B. zu Konsummotiven, Substanzen und zugehörigen Symptomen, Beschaffungswegen, rechtlichem Status, Folgen des Mischkonsums und Nebenwirkungen oder Regeln zur Risikominimierung, möchten wir Ihnen durch praktische Übungen vermitteln, wie die HaLT-Intervention an diese herausfordernde Klientel angepasst werden kann und was dabei besonders zu beachten ist. Wie muss das Brückengespräch angepasst werden? Wie reagieren Eltern? Wie ändert sich die Zielvereinbarung? Gibt es „Alarmzeichen“, an denen Sie einen eventuellen NPS-Konsum erkennen können?

Mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift von Condrobs e.V., München wird ein ausgesprochen erfahrener und schulungsversierter Referent die Schulung übernehmen. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 16 Personen begrenzt.


Veranstaltungsort:
Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen BAS
Landwehrstraße 60-62
80336 München


Anmeldung:
Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Opens external link in new windowLink direkt anmelden.

Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail.

Das Programm finden Sie Initiates file downloadhier.

]]>
news-99 Fri, 13 May 2016 08:06:00 +0200 HaLT-Schulungsmodul Elternintervention https://www.halt-in-bayern.de/informationen/aktuelles/detail/halt-schulungsmodul-elternintervention-2.html Im Kontext der Kurzintervention nach akuter Alkoholintoxikation im Krankenhaus unterstützen die bayerischen HaLT-Standorte in etwa 80 Prozent der Fälle auch die betroffenen Eltern mit einem Beratungsangebot. Vor dem Hintergrund, dass Eltern bis ins Erwachsenenalter das Trinkverhalten ihrer Kinder beeinflussen können, kommt damit dem Elterngespräch eine entscheidende Bedeutung zu. In der Regel ist das Elterngespräch im Krankenhaus immer im Zusammenhang mit der Kurzintervention für den Jugendlichen zu gestalten. Idealtypisch ist ein gemeinsamer Gesprächseinstieg, gefolgt von Einzelgesprächen zunächst mit dem Jugendlichen, dann mit den Eltern und schließlich ein gemeinsamer Gesprächsabschluss mit Zielvereinbarung. Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie sowie eine Systematisierung der Elternintervention in der Akutsituation im Krankenhaus sowohl durch theoretische Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen.Inhalte der Schulung sind:   Voraussetzungen und Prinzipien für eine gelingende ElternberatungZielvereinbarungen und AnschlusshilfenErziehungsstile, elterlicher Einfluss und elterliches MonitoringRegelsetzung und TrinkregelnElterliche Kommunikation über AlkoholElterliche VorbildfunktionPraktisches Üben von Gesprächstechniken, u.a. mit FallbeispielenErgebnisse der Elterninterventionsstudie der Universität Bamberg Didaktisch wird Frau Diplom Psychologin Mara Wurdak (Uni Bamberg) die theoretischen Schulungsinhalte im Wechsel mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift (Condrobs e.V., München) übernehmen, der die Gesprächspraxis schulen wird. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 16 Personen begrenzt. Das Seminar orientiert sich grundsätzlich an den bestehenden Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und ist deshalb auch für neue Kolleginnen und Kollegen geeignet. Sinnvollerweise sollten Schulungsteilnehmerinnen und -teilnehmer jedoch bereits eine Schulung zur Kurzintervention für Jugendliche am Krankenbett absolviert haben. Veranstaltungsort:Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen BASLandwehrstr. 60-6280336 München Anmeldung:Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Link direkt anmelden.Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail. Das Programm finden Sie hier.
Im Kontext der Kurzintervention nach akuter Alkoholintoxikation im Krankenhaus unterstützen die bayerischen HaLT-Standorte in etwa 80 Prozent der Fälle auch die betroffenen Eltern mit einem Beratungsangebot. Vor dem Hintergrund, dass Eltern bis ins Erwachsenenalter das Trinkverhalten ihrer Kinder beeinflussen können, kommt damit dem Elterngespräch eine entscheidende Bedeutung zu.


In der Regel ist das Elterngespräch im Krankenhaus immer im Zusammenhang mit der Kurzintervention für den Jugendlichen zu gestalten. Idealtypisch ist ein gemeinsamer Gesprächseinstieg, gefolgt von Einzelgesprächen zunächst mit dem Jugendlichen, dann mit den Eltern und schließlich ein gemeinsamer Gesprächsabschluss mit Zielvereinbarung.


Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie sowie eine Systematisierung der Elternintervention in der Akutsituation im Krankenhaus sowohl durch theoretische Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen.
Inhalte der Schulung sind:  

  • Voraussetzungen und Prinzipien für eine gelingende Elternberatung
  • Zielvereinbarungen und Anschlusshilfen
  • Erziehungsstile, elterlicher Einfluss und elterliches Monitoring
  • Regelsetzung und Trinkregeln
  • Elterliche Kommunikation über Alkohol
  • Elterliche Vorbildfunktion
  • Praktisches Üben von Gesprächstechniken, u.a. mit Fallbeispielen
  • Ergebnisse der Elterninterventionsstudie der Universität Bamberg


Didaktisch wird Frau Diplom Psychologin Mara Wurdak (Uni Bamberg) die theoretischen Schulungsinhalte im Wechsel mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift (Condrobs e.V., München) übernehmen, der die Gesprächspraxis schulen wird. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 16 Personen begrenzt.


Das Seminar orientiert sich grundsätzlich an den bestehenden Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und ist deshalb auch für neue Kolleginnen und Kollegen geeignet. Sinnvollerweise sollten Schulungsteilnehmerinnen und -teilnehmer jedoch bereits eine Schulung zur Kurzintervention für Jugendliche am Krankenbett absolviert haben.

Veranstaltungsort:
Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen BAS
Landwehrstr. 60-62
80336 München

Anmeldung:
Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Opens external link in new windowLink direkt anmelden.

Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail.

Das Programm finden Sie Initiates file downloadhier.

]]>
Termine Veranstaltungen
news-98 Fri, 13 May 2016 08:02:00 +0200 HaLT-Schulungsmodul Brückengespräch https://www.halt-in-bayern.de/informationen/aktuelles/detail/halt-schulungsmodul-brueckengespraech-2.html Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie in der Akutsituation im Krankenhaus sowohl durch theoretische Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen. Das Seminar orientiert sich an den bestehenden Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Durchführung der Kurzintervention am Krankenbett und ist deshalb auch für neue Kolleginnen und Kollegen geeignet. Inhalte der Schulung sind:    Bedeutung und Evidenz des BrückengesprächesTheoretische Grundlagen (Screening-Instrumente, Elemente des Motivational Interviewing, Interventionssteuerung)Zielvariation und Klientenorientierung in der GesprächsgestaltungPraktisches Üben von Gesprächstechniken, u.a. mit FallbeispielenMotivation zum Risiko-Check Mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift von Condrobs e.V., München wird ein ausgesprochen erfahrener und schulungs-versierter Referent die Schulung übernehmen. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 16 Personen begrenzt. Veranstaltungsort:Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen BASLandwehrstr. 60-6280336 München Anmeldung:Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Link direkt anmelden.Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail. Das Programm finden Sie hier.
Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie in der Akutsituation im Krankenhaus sowohl durch theoretische Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen. Das Seminar orientiert sich an den bestehenden Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Durchführung der Kurzintervention am Krankenbett und ist deshalb auch für neue Kolleginnen und Kollegen geeignet.

Inhalte der Schulung sind:   

  • Bedeutung und Evidenz des Brückengespräches
  • Theoretische Grundlagen (Screening-Instrumente, Elemente des Motivational Interviewing, Interventionssteuerung)
  • Zielvariation und Klientenorientierung in der Gesprächsgestaltung
  • Praktisches Üben von Gesprächstechniken, u.a. mit Fallbeispielen
  • Motivation zum Risiko-Check

Mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift von Condrobs e.V., München wird ein ausgesprochen erfahrener und schulungs-versierter Referent die Schulung übernehmen. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 16 Personen begrenzt.

Veranstaltungsort:
Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen BAS
Landwehrstr. 60-62
80336 München

Anmeldung:
Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Opens external link in new windowLink direkt anmelden.

Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail.

Das Programm finden Sie Initiates file downloadhier.

]]>
Termine Veranstaltungen
news-46 Tue, 01 Mar 2016 09:30:00 +0100 HaLT-Erfahrungsaustausch 2016 in München https://www.halt-in-bayern.de/informationen/aktuelles/detail/halt-erfahrungsaustausch-2016-in-muenchen.html Die BAS lädt herzlich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der bayerischen HaLT-Standorte zu einem Erfahrungsaustausch in München ein. Termin: Montag, den 25. April 2016 von 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr  Veranstaltungsort:Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen BASLandwehrstr. 60-6280336 München Anmeldung:Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Link direkt anmelden.Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail.  Die BAS lädt herzlich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der bayerischen HaLT-Standorte zu einem Erfahrungsaustausch in München ein.

Termin:

Montag, den 25. April 2016 von 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr 

 

Veranstaltungsort:
Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen BAS
Landwehrstr. 60-62
80336 München

 

Anmeldung:
Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Opens external link in new windowLink direkt anmelden.

Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail. 

 

]]>
Termine Veranstaltungen
news-51 Tue, 01 Mar 2016 09:26:00 +0100 HaLT-Erfahrungsaustausch 2016 in Nürnberg https://www.halt-in-bayern.de/informationen/aktuelles/detail/halt-erfahrungsaustausch-2016-in-nuernberg.html Die BAS lädt herzlich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der bayerischen HaLT-Standorte zu einem Erfahrungsaustausch in Nürnberg ein. Termin: Montag, den 04. April 2016 von 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr  Veranstaltungsort:Caritas-Pirckheimer-Haus- Seminarraum S 16 -Königstraße 6490402 Nürnberg Anmeldung:Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Link direkt anmelden.Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail.  Die BAS lädt herzlich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der bayerischen HaLT-Standorte zu einem Erfahrungsaustausch in Nürnberg ein.

Termin:

Montag, den 04. April 2016 von 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr 

 

Veranstaltungsort:
Caritas-Pirckheimer-Haus
- Seminarraum S 16 -
Königstraße 64
90402 Nürnberg

Anmeldung:
Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Opens external link in new windowLink direkt anmelden.

Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail. 

 

]]>
Termine Veranstaltungen
news-44 Tue, 19 Jan 2016 09:40:00 +0100 HaLT-Schulungsmodul Elternintervention https://www.halt-in-bayern.de/informationen/aktuelles/detail/halt-schulungsmodul-elternintervention-3.html Im Kontext der Kurzintervention nach akuter Alkoholintoxikation im Krankenhaus unterstützen die bayerischen HaLT-Standorte in etwa 80 Prozent der Fälle auch die betroffenen Eltern mit einem Beratungsangebot. Vor dem Hintergrund, dass Eltern bis ins Erwachsenenalter das Trinkverhalten ihrer Kinder beeinflussen können, kommt damit dem Elterngespräch eine entscheidende Bedeutung zu. In der Regel ist das Elterngespräch im Krankenhaus immer im Zusammenhang mit der Kurzintervention für den Jugendlichen zu gestalten. Idealtypisch ist ein gemeinsamer Gesprächseinstieg, gefolgt von Einzelgesprächen zunächst mit dem Jugendlichen, dann mit den Eltern und schließlich ein gemeinsamer Gesprächsabschluss mit Zielvereinbarung. Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie sowie eine Systematisierung der Elternintervention in der Akutsituation im Krankenhaus sowohl durch theoretische Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen.Inhalte der Schulung sind:   Voraussetzungen und Prinzipien für eine gelingende ElternberatungZielvereinbarungen und AnschlusshilfenErziehungsstile, elterlicher Einfluss und elterliches MonitoringRegelsetzung und TrinkregelnElterliche Kommunikation über AlkoholElterliche VorbildfunktionPraktisches Üben von Gesprächstechniken, u.a. mit FallbeispielenErgebnisse der Elterninterventionsstudie der Universität Bamberg Didaktisch wird Frau Diplom Psychologin Mara Wurdak (Uni Bamberg) die theoretischen Schulungsinhalte im Wechsel mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift (Condrobs e.V., München) übernehmen, der die Gesprächspraxis schulen wird. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 18 Personen begrenzt. Das Seminar orientiert sich grundsätzlich an den bestehenden Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und ist deshalb auch für neue Kolleginnen und Kollegen geeignet. Sinnvollerweise sollten Schulungsteilnehmerinnen und -teilnehmer jedoch bereits eine Schulung zur Kurzintervention für Jugendliche am Krankenbett absolviert haben. Veranstaltungsort:Rathaus NürnbergZimmer 9, ZwischengeschossRathausplatz 290403 Nürnberg Anmeldung:Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Link direkt anmelden.Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail. Das Programm finden Sie hier.
Im Kontext der Kurzintervention nach akuter Alkoholintoxikation im Krankenhaus unterstützen die bayerischen HaLT-Standorte in etwa 80 Prozent der Fälle auch die betroffenen Eltern mit einem Beratungsangebot. Vor dem Hintergrund, dass Eltern bis ins Erwachsenenalter das Trinkverhalten ihrer Kinder beeinflussen können, kommt damit dem Elterngespräch eine entscheidende Bedeutung zu.


In der Regel ist das Elterngespräch im Krankenhaus immer im Zusammenhang mit der Kurzintervention für den Jugendlichen zu gestalten. Idealtypisch ist ein gemeinsamer Gesprächseinstieg, gefolgt von Einzelgesprächen zunächst mit dem Jugendlichen, dann mit den Eltern und schließlich ein gemeinsamer Gesprächsabschluss mit Zielvereinbarung.


Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie sowie eine Systematisierung der Elternintervention in der Akutsituation im Krankenhaus sowohl durch theoretische Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen.
Inhalte der Schulung sind:  

  • Voraussetzungen und Prinzipien für eine gelingende Elternberatung
  • Zielvereinbarungen und Anschlusshilfen
  • Erziehungsstile, elterlicher Einfluss und elterliches Monitoring
  • Regelsetzung und Trinkregeln
  • Elterliche Kommunikation über Alkohol
  • Elterliche Vorbildfunktion
  • Praktisches Üben von Gesprächstechniken, u.a. mit Fallbeispielen
  • Ergebnisse der Elterninterventionsstudie der Universität Bamberg


Didaktisch wird Frau Diplom Psychologin Mara Wurdak (Uni Bamberg) die theoretischen Schulungsinhalte im Wechsel mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift (Condrobs e.V., München) übernehmen, der die Gesprächspraxis schulen wird. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 18 Personen begrenzt.


Das Seminar orientiert sich grundsätzlich an den bestehenden Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und ist deshalb auch für neue Kolleginnen und Kollegen geeignet. Sinnvollerweise sollten Schulungsteilnehmerinnen und -teilnehmer jedoch bereits eine Schulung zur Kurzintervention für Jugendliche am Krankenbett absolviert haben.

Veranstaltungsort:
Rathaus Nürnberg
Zimmer 9, Zwischengeschoss
Rathausplatz 2
90403 Nürnberg

Anmeldung:
Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Opens external link in new windowLink direkt anmelden.

Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail.

Das Programm finden Sie Initiates file downloadhier.

]]>
Termine Veranstaltungen
news-62 Tue, 19 Jan 2016 09:00:00 +0100 HaLT-Schulungsmodul Brückengespräch https://www.halt-in-bayern.de/informationen/aktuelles/detail/halt-schulungsmodul-brueckengespraech-3.html Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie in der Akutsituation im Krankenhaus sowohl durch theoretische Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen. Das Seminar orientiert sich an den bestehenden Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Durchführung der Kurzintervention am Krankenbett und ist deshalb auch für neue Kolleginnen und Kollegen geeignet. Inhalte der Schulung sind:    Bedeutung und Evidenz des BrückengesprächesTheoretische Grundlagen (Screening-Instrumente, Elemente des Motivational Interviewing, Interventionssteuerung)Zielvariation und Klientenorientierung in der GesprächsgestaltungPraktisches Üben von Gesprächstechniken, u.a. mit FallbeispielenMotivation zum Risiko-Check Mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift von Condrobs e.V., München wird ein ausgesprochen erfahrener und schulungs-versierter Referent die Schulung übernehmen. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 18 Personen begrenzt. Veranstaltungsort:Rathaus NürnbergZimmer 9, ZwischengeschossRathausplatz 290403 Nürnberg Anmeldung:Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Link direkt anmelden.Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail. Das Programm finden Sie hier.
Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie in der Akutsituation im Krankenhaus sowohl durch theoretische Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen. Das Seminar orientiert sich an den bestehenden Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Durchführung der Kurzintervention am Krankenbett und ist deshalb auch für neue Kolleginnen und Kollegen geeignet.

Inhalte der Schulung sind:   

  • Bedeutung und Evidenz des Brückengespräches
  • Theoretische Grundlagen (Screening-Instrumente, Elemente des Motivational Interviewing, Interventionssteuerung)
  • Zielvariation und Klientenorientierung in der Gesprächsgestaltung
  • Praktisches Üben von Gesprächstechniken, u.a. mit Fallbeispielen
  • Motivation zum Risiko-Check

Mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift von Condrobs e.V., München wird ein ausgesprochen erfahrener und schulungs-versierter Referent die Schulung übernehmen. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 18 Personen begrenzt.

Veranstaltungsort:
Rathaus Nürnberg
Zimmer 9, Zwischengeschoss
Rathausplatz 2
90403 Nürnberg

Anmeldung:
Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Opens external link in new windowLink direkt anmelden.

Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail.

Das Programm finden Sie Initiates file downloadhier.

]]>
Termine Veranstaltungen
news-61 Thu, 14 Jan 2016 11:00:00 +0100 HaLT-Fortbildungsangebot 2016 https://www.halt-in-bayern.de/informationen/aktuelles/detail/halt-fortbildungsangebot-2016.html Hier finden Sie eine aktuelle Übersicht aller HaLT-Fortbildungsangebote für das Jahr 2016.Download Übersicht  

Hier finden Sie eine aktuelle Übersicht aller HaLT-Fortbildungsangebote für das Jahr 2016.

Initiates file downloadDownload Übersicht

]]>
Termine
news-64 Wed, 29 Jul 2015 12:29:00 +0200 HaLT-Schulungsmodul Elternintervention https://www.halt-in-bayern.de/informationen/aktuelles/detail/halt-schulungsmodul-elternintervention-4.html Im Kontext der Kurzintervention nach akuter Alkoholintoxikation im Krankenhaus unterstützen die bayerischen HaLT-Standorte in etwa 80 Prozent der Fälle auch die betroffenen Eltern mit einem Beratungsangebot. Vor dem Hintergrund, dass Eltern bis ins Erwachsenenalter das Trinkverhalten ihrer Kinder beeinflussen können, kommt damit dem Elterngespräch eine entscheidende Bedeutung zu. In der Regel ist das Elterngespräch im Krankenhaus immer im Zusammenhang mit der Kurzintervention für den Jugendlichen zu gestalten. Idealtypisch ist ein gemeinsamer Gesprächseinstieg, gefolgt von Einzelgesprächen zunächst mit dem Jugendlichen, dann mit den Eltern und schließlich ein gemeinsamer Gesprächsabschluss mit Zielvereinbarung. Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie sowie eine Systematisierung der Elternintervention in der Akutsituation im Krankenhaus sowohl durch theoretische Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen.Inhalte der Schulung sind:   Voraussetzungen und Prinzipien für eine gelingende ElternberatungZielvereinbarungen und AnschlusshilfenErziehungsstile, elterlicher Einfluss und elterliches MonitoringRegelsetzung und TrinkregelnElterliche Kommunikation über AlkoholElterliche VorbildfunktionPraktisches Üben von Gesprächstechniken, u.a. mit FallbeispielenErgebnisse der Elterninterventionsstudie der Universität Bamberg Didaktisch wird Frau Diplom Psychologin Mara Wurdak (Uni Bamberg) die theoretischen Schulungsinhalte im Wechsel mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift (Condrobs e.V., München) übernehmen, der die Gesprächspraxis schulen wird. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 18 Personen begrenzt. Das Seminar orientiert sich grundsätzlich an den bestehenden Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und ist deshalb auch für neue Kolleginnen und Kollegen geeignet. Sinnvollerweise sollten Schulungsteilnehmerinnen und -teilnehmer jedoch bereits eine Schulung zur Kurzintervention für Jugendliche am Krankenbett absolviert haben. Veranstaltungsort:Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen BASLandwehrstr. 60-6280336 München Anmeldung:Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Link direkt anmelden.Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail. Das Programm finden Sie hier.
Im Kontext der Kurzintervention nach akuter Alkoholintoxikation im Krankenhaus unterstützen die bayerischen HaLT-Standorte in etwa 80 Prozent der Fälle auch die betroffenen Eltern mit einem Beratungsangebot. Vor dem Hintergrund, dass Eltern bis ins Erwachsenenalter das Trinkverhalten ihrer Kinder beeinflussen können, kommt damit dem Elterngespräch eine entscheidende Bedeutung zu.


In der Regel ist das Elterngespräch im Krankenhaus immer im Zusammenhang mit der Kurzintervention für den Jugendlichen zu gestalten. Idealtypisch ist ein gemeinsamer Gesprächseinstieg, gefolgt von Einzelgesprächen zunächst mit dem Jugendlichen, dann mit den Eltern und schließlich ein gemeinsamer Gesprächsabschluss mit Zielvereinbarung.


Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie sowie eine Systematisierung der Elternintervention in der Akutsituation im Krankenhaus sowohl durch theoretische Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen.
Inhalte der Schulung sind:  

  • Voraussetzungen und Prinzipien für eine gelingende Elternberatung
  • Zielvereinbarungen und Anschlusshilfen
  • Erziehungsstile, elterlicher Einfluss und elterliches Monitoring
  • Regelsetzung und Trinkregeln
  • Elterliche Kommunikation über Alkohol
  • Elterliche Vorbildfunktion
  • Praktisches Üben von Gesprächstechniken, u.a. mit Fallbeispielen
  • Ergebnisse der Elterninterventionsstudie der Universität Bamberg


Didaktisch wird Frau Diplom Psychologin Mara Wurdak (Uni Bamberg) die theoretischen Schulungsinhalte im Wechsel mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift (Condrobs e.V., München) übernehmen, der die Gesprächspraxis schulen wird. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 18 Personen begrenzt.


Das Seminar orientiert sich grundsätzlich an den bestehenden Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und ist deshalb auch für neue Kolleginnen und Kollegen geeignet. Sinnvollerweise sollten Schulungsteilnehmerinnen und -teilnehmer jedoch bereits eine Schulung zur Kurzintervention für Jugendliche am Krankenbett absolviert haben.

Veranstaltungsort:
Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen BAS
Landwehrstr. 60-62
80336 München

Anmeldung:
Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Opens external link in new windowLink direkt anmelden.

Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail.

Das Programm finden Sie Initiates file downloadhier.

]]>
Termine Veranstaltungen
news-66 Wed, 29 Jul 2015 11:11:00 +0200 HaLT-Schulungsmodul Brückengespräch https://www.halt-in-bayern.de/informationen/aktuelles/detail/halt-schulungsmodul-brueckengespraech-4.html Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie in der Akutsituation im Krankenhaus sowohl durch theoretische Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen. Das Seminar orientiert sich an den bestehenden Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Durchführung der Kurzintervention am Krankenbett und ist deshalb auch für neue Kolleginnen und Kollegen geeignet. Inhalte der Schulung sind:    Bedeutung und Evidenz des BrückengesprächesTheoretische Grundlagen (Screening-Instrumente, Elemente des Motivational Interviewing, Interventionssteuerung)Zielvariation und Klientenorientierung in der GesprächsgestaltungPraktisches Üben von Gesprächstechniken, u.a. mit FallbeispielenMotivation zum Risiko-Check Mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift von Condrobs e.V., München wird ein ausgesprochen erfahrener und schulungs-versierter Referent die Schulung übernehmen. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 18 Personen begrenzt. Veranstaltungsort:Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen BASLandwehrstr. 60-6280336 München Anmeldung:Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Link direkt anmelden.Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail. Das Programm finden Sie hier.
Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie in der Akutsituation im Krankenhaus sowohl durch theoretische Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen. Das Seminar orientiert sich an den bestehenden Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Durchführung der Kurzintervention am Krankenbett und ist deshalb auch für neue Kolleginnen und Kollegen geeignet.

Inhalte der Schulung sind:   

  • Bedeutung und Evidenz des Brückengespräches
  • Theoretische Grundlagen (Screening-Instrumente, Elemente des Motivational Interviewing, Interventionssteuerung)
  • Zielvariation und Klientenorientierung in der Gesprächsgestaltung
  • Praktisches Üben von Gesprächstechniken, u.a. mit Fallbeispielen
  • Motivation zum Risiko-Check

Mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift von Condrobs e.V., München wird ein ausgesprochen erfahrener und schulungs-versierter Referent die Schulung übernehmen. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 18 Personen begrenzt.

Veranstaltungsort:
Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen BAS
Landwehrstr. 60-62
80336 München

Anmeldung:
Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Opens external link in new windowLink direkt anmelden.

Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail.

Das Programm finden Sie Initiates file downloadhier.

]]>
Termine Veranstaltungen
news-74 Wed, 01 Apr 2015 09:32:00 +0200 HaLT-Erfahrungsaustausch 2015 in Nürnberg https://www.halt-in-bayern.de/informationen/aktuelles/detail/halt-erfahrungsaustausch-2015-in-nuernberg.html Die BAS lädt herzlich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der bayerischen HaLT-Standorte zu einem Erfahrungsaustausch in Nürnberg ein. Termin: Mittwoch, den 06. Mai 2015 von 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr  Veranstaltungsort:Caritas-Pirckheimer-Haus- Seminarraum S 21 -Königstraße 6490402 Nürnberg Anmeldung:Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Link direkt anmelden.Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail.  Die BAS lädt herzlich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der bayerischen HaLT-Standorte zu einem Erfahrungsaustausch in Nürnberg ein.

Termin:

Mittwoch, den 06. Mai 2015 von 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr 

 

Veranstaltungsort:
Caritas-Pirckheimer-Haus
- Seminarraum S 21 -
Königstraße 64
90402 Nürnberg

Anmeldung:
Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Opens external link in new windowLink direkt anmelden.

Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail. 

 

]]>
Termine Veranstaltungen
news-75 Wed, 01 Apr 2015 09:28:00 +0200 HaLT-Erfahrungsaustausch 2015 in München https://www.halt-in-bayern.de/informationen/aktuelles/detail/halt-erfahrungsaustausch-2015-in-muenchen.html Die BAS lädt herzlich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der bayerischen HaLT-Standorte zu einem Erfahrungsaustausch in München ein. Termin: Dienstag, den 28. April von 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr  Veranstaltungsort:Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen BASLandwehrstr. 60-6280336 München Anmeldung:Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Link direkt anmelden.Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail.  Die BAS lädt herzlich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der bayerischen HaLT-Standorte zu einem Erfahrungsaustausch in München ein.

Termin:

Dienstag, den 28. April von 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr 

 

Veranstaltungsort:
Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen BAS
Landwehrstr. 60-62
80336 München

 

Anmeldung:
Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Opens external link in new windowLink direkt anmelden.

Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail. 

 

]]>
Termine Veranstaltungen
news-77 Fri, 20 Feb 2015 10:39:00 +0100 HaLT-Schulungsmodul Elternintervention - Wiederholung https://www.halt-in-bayern.de/informationen/aktuelles/detail/halt-schulungsmodul-elternintervention-wiederholung.html Im Kontext der Kurzintervention nach akuter Alkoholintoxikation im Krankenhaus unterstützen die bayerischen HaLT-Standorte in etwa 80 Prozent der Fälle auch die betroffenen Eltern mit einem Beratungsangebot. Vor dem Hintergrund, dass Eltern bis ins Erwachsenalter das Trinkverhalten ihrer Kinder beeinflussen können, kommt damit dem Elterngespräch eine entscheidende Bedeutung zu.In der Regel ist das Elterngespräch im Krankenhaus immer im Zusammenhang mit der Kurzintervention für den Jugendlichen zu gestalten. Idealtypisch ist ein gemeinsamer Gesprächseinstieg, gefolgt von Einzelgesprächen zunächst mit dem Jugendlichen, dann mit den Eltern und schließlich ein gemeinsamer Gesprächsabschluss mit Zielvereinbarung.Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie sowie eine Systematisierung der Elternintervention in der Akutsituation im Krankenhaus sowohl durch theoretische Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen. Inhalte der Schulung sind:  •    Voraussetzungen und Prinzipien für eine gelingende Elternberatung•    Zielvereinbarungen und Anschlusshilfen•    Erziehungsstile, elterlicher Einfluss und elterliches Monitoring •    Regelsetzung und Trinkregeln•    Elterliche Kommunikation über Alkohol•    Elterliche Vorbildfunktion•    Praktisches Üben von Gesprächstechniken, u.a. mit Fallbeispielen •    Ergebnisse der Elterninterventionsstudie der Universität Bamberg Didaktisch wird Frau Diplom Psychologin Mara Wurdak (Uni Bamberg) die theoretischen Schulungsinhalte im Wechsel mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift (Condrobs e.V., München) übernehmen, der die Gesprächspraxis schulen wird. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 18 Personen begrenzt.Das Seminar orientiert sich grundsätzlich an den bestehenden Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und ist deshalb auch für neue Kolleginnen und Kollegen geeignet. Sinnvollerweise sollten Schulungsteilnehmerinnen und -teilnehmer jedoch bereits eine Schulung zur Kurzintervention für Jugendliche am Krankenbett absolviert haben.Für unsere Planungen bitten wir um Anmeldung bis Montag, den 23. März 2015. Veranstaltungsort:mudra Drogenhilfe, Ludwigstr. 61, 90402 Nürnberg Anmeldung:Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Link direkt anmelden.Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail. Das Programm finden Sie hier. Im Kontext der Kurzintervention nach akuter Alkoholintoxikation im Krankenhaus unterstützen die bayerischen HaLT-Standorte in etwa 80 Prozent der Fälle auch die betroffenen Eltern mit einem Beratungsangebot. Vor dem Hintergrund, dass Eltern bis ins Erwachsenalter das Trinkverhalten ihrer Kinder beeinflussen können, kommt damit dem Elterngespräch eine entscheidende Bedeutung zu.

In der Regel ist das Elterngespräch im Krankenhaus immer im Zusammenhang mit der Kurzintervention für den Jugendlichen zu gestalten. Idealtypisch ist ein gemeinsamer Gesprächseinstieg, gefolgt von Einzelgesprächen zunächst mit dem Jugendlichen, dann mit den Eltern und schließlich ein gemeinsamer Gesprächsabschluss mit Zielvereinbarung.

Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie sowie eine Systematisierung der Elternintervention in der Akutsituation im Krankenhaus sowohl durch theoretische Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen.


Inhalte der Schulung sind: 

•    Voraussetzungen und Prinzipien für eine gelingende Elternberatung
•    Zielvereinbarungen und Anschlusshilfen
•    Erziehungsstile, elterlicher Einfluss und elterliches Monitoring
•    Regelsetzung und Trinkregeln
•    Elterliche Kommunikation über Alkohol
•    Elterliche Vorbildfunktion
•    Praktisches Üben von Gesprächstechniken, u.a. mit Fallbeispielen
•    Ergebnisse der Elterninterventionsstudie der Universität Bamberg


Didaktisch wird Frau Diplom Psychologin Mara Wurdak (Uni Bamberg) die theoretischen Schulungsinhalte im Wechsel mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift (Condrobs e.V., München) übernehmen, der die Gesprächspraxis schulen wird. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 18 Personen begrenzt.

Das Seminar orientiert sich grundsätzlich an den bestehenden Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und ist deshalb auch für neue Kolleginnen und Kollegen geeignet. Sinnvollerweise sollten Schulungsteilnehmerinnen und -teilnehmer jedoch bereits eine Schulung zur Kurzintervention für Jugendliche am Krankenbett absolviert haben.

Für unsere Planungen bitten wir um Anmeldung bis Montag, den 23. März 2015.

Veranstaltungsort:
mudra Drogenhilfe, Ludwigstr. 61, 90402 Nürnberg

Anmeldung:
Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Opens external link in new windowLink direkt anmelden.

Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail.

Das Programm finden Sie Initiates file downloadhier.

]]>
Termine Veranstaltungen
news-79 Fri, 20 Feb 2015 10:35:00 +0100 HaLT-Schulungsmodul Brückengespräch - Wiederholung https://www.halt-in-bayern.de/informationen/aktuelles/detail/halt-schulungsmodul-brueckengespraech-wiederholung.html Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie in der Akutsituation im Krankenhaus sowohl durch theoretische Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen. Das Seminar orientiert sich an den bestehenden Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Durchführung der Kurzintervention am Krankenbett und ist deshalb auch für neue Kolleginnen und Kollegen geeignet.Inhalte der Schulung sind:   Bedeutung und Evidenz des BrückengesprächesTheoretische Grundlagen (Screening-Instrumente, Elemente des  Motivational  Interviewing, Interventionssteuerung)    Zielvariation und Klientenorientierung in der Gesprächsgestaltung    Praktisches Üben von Gesprächstechniken, u.a. mit Fallbeispielen    Motivation zum Risiko-Check Mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift von Condrobs e.V., München wird ein ausgesprochen erfahrener und schulungs-versierter Referent den praktischen Schulungsteil übernehmen. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 18 Personen begrenzt.Für unsere Planungen bitten wir um Anmeldung bis Freitag, den 20. März 2015. Veranstaltungsort:mudra Drogenhilfe, Ludwigstr. 61, 90402 Nürnberg Anmeldung:Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Link direkt anmelden.Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail. Das Programm finden Sie hier. Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie in der Akutsituation im Krankenhaus sowohl durch theoretische Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen. Das Seminar orientiert sich an den bestehenden Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Durchführung der Kurzintervention am Krankenbett und ist deshalb auch für neue Kolleginnen und Kollegen geeignet.

Inhalte der Schulung sind:  

  • Bedeutung und Evidenz des Brückengespräches
  • Theoretische Grundlagen (Screening-Instrumente, Elemente des  Motivational  Interviewing, Interventionssteuerung)   
  • Zielvariation und Klientenorientierung in der Gesprächsgestaltung   
  • Praktisches Üben von Gesprächstechniken, u.a. mit Fallbeispielen   
  • Motivation zum Risiko-Check


Mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift von Condrobs e.V., München wird ein ausgesprochen erfahrener und schulungs-versierter Referent den praktischen Schulungsteil übernehmen. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 18 Personen begrenzt.


Für unsere Planungen bitten wir um Anmeldung bis Freitag, den 20. März 2015.

Veranstaltungsort:
mudra Drogenhilfe, Ludwigstr. 61, 90402 Nürnberg

Anmeldung:
Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Opens external link in new windowLink direkt anmelden.

Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail.

Das Programm finden Sie Initiates file downloadhier.

 

]]>
Termine Veranstaltungen
news-80 Tue, 10 Feb 2015 11:17:00 +0100 Aktuelles HaLT-Fortbildungsangebot 2015 https://www.halt-in-bayern.de/informationen/aktuelles/detail/aktuelles-halt-fortbildungsangebot-2015.html Hier finden Sie eine aktuelle Übersicht aller HaLT-Fortbildungsangebote für das Jahr 2015. Download Übersicht  

Hier finden Sie eine aktuelle Übersicht aller HaLT-Fortbildungsangebote für das Jahr 2015.

Initiates file downloadDownload Übersicht

]]>
Termine
news-82 Tue, 13 Jan 2015 10:52:00 +0100 HaLT-Schulungsmodul Elternintervention https://www.halt-in-bayern.de/informationen/aktuelles/detail/halt-schulungsmodul-elternintervention-5.html Im Kontext der Kurzintervention nach akuter Alkoholintoxikation im Krankenhaus unterstützen die bayerischen HaLT-Standorte in etwa 80 Prozent der Fälle auch die betroffenen Eltern mit einem Beratungsangebot. Vor dem Hintergrund, dass Eltern bis ins Erwachsenalter das Trinkverhalten ihrer Kinder beeinflussen können, kommt damit dem Elterngespräch eine entscheidende Bedeutung zu.In der Regel ist das Elterngespräch im Krankenhaus immer im Zusammenhang mit der Kurzintervention für den Jugendlichen zu gestalten. Idealtypisch ist ein gemeinsamer Gesprächseinstieg, gefolgt von Einzelgesprächen zunächst mit dem Jugendlichen, dann mit den Eltern und schließlich ein gemeinsamer Gesprächsabschluss mit Zielvereinbarung.Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie sowie eine Systematisierung der Elternintervention in der Akutsituation im Krankenhaus sowohl durch theoretische Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen. Inhalte der Schulung sind:  •    Voraussetzungen und Prinzipien für eine gelingende Elternberatung•    Zielvereinbarungen und Anschlusshilfen•    Erziehungsstile, elterlicher Einfluss und elterliches Monitoring •    Regelsetzung und Trinkregeln•    Elterliche Kommunikation über Alkohol•    Elterliche Vorbildfunktion•    Praktisches Üben von Gesprächstechniken, u.a. mit Fallbeispielen •    Ergebnisse der Elterninterventionsstudie der Universität Bamberg Didaktisch wird Frau Diplom Psychologin Mara Wurdak (Uni Bamberg) die theoretischen Schulungsinhalte im Wechsel mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift (Condrobs e.V., München) übernehmen, der die Gesprächspraxis schulen wird. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 18 Personen begrenzt.Das Seminar orientiert sich grundsätzlich an den bestehenden Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und ist deshalb auch für neue Kolleginnen und Kollegen geeignet. Sinnvollerweise sollten Schulungsteilnehmerinnen und -teilnehmer jedoch bereits eine Schulung zur Kurzintervention für Jugendliche am Krankenbett absolviert haben.Für unsere Planungen bitten wir um Anmeldung bis Montag, den 23.02.2015. Veranstaltungsort:BAS München, Landwehrstr. 60-62, 80336 München Anmeldung:Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Link direkt anmelden.Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail. Das Programm finden Sie hier. Bitte beachten Sie, dass wir die Schulung am 27. März 2015 in Nürnberg für die Kolleginnen und Kollegen aus Nordbayern wiederholen. Im Kontext der Kurzintervention nach akuter Alkoholintoxikation im Krankenhaus unterstützen die bayerischen HaLT-Standorte in etwa 80 Prozent der Fälle auch die betroffenen Eltern mit einem Beratungsangebot. Vor dem Hintergrund, dass Eltern bis ins Erwachsenalter das Trinkverhalten ihrer Kinder beeinflussen können, kommt damit dem Elterngespräch eine entscheidende Bedeutung zu.

In der Regel ist das Elterngespräch im Krankenhaus immer im Zusammenhang mit der Kurzintervention für den Jugendlichen zu gestalten. Idealtypisch ist ein gemeinsamer Gesprächseinstieg, gefolgt von Einzelgesprächen zunächst mit dem Jugendlichen, dann mit den Eltern und schließlich ein gemeinsamer Gesprächsabschluss mit Zielvereinbarung.

Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie sowie eine Systematisierung der Elternintervention in der Akutsituation im Krankenhaus sowohl durch theoretische Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen.


Inhalte der Schulung sind: 

•    Voraussetzungen und Prinzipien für eine gelingende Elternberatung
•    Zielvereinbarungen und Anschlusshilfen
•    Erziehungsstile, elterlicher Einfluss und elterliches Monitoring
•    Regelsetzung und Trinkregeln
•    Elterliche Kommunikation über Alkohol
•    Elterliche Vorbildfunktion
•    Praktisches Üben von Gesprächstechniken, u.a. mit Fallbeispielen
•    Ergebnisse der Elterninterventionsstudie der Universität Bamberg


Didaktisch wird Frau Diplom Psychologin Mara Wurdak (Uni Bamberg) die theoretischen Schulungsinhalte im Wechsel mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift (Condrobs e.V., München) übernehmen, der die Gesprächspraxis schulen wird. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 18 Personen begrenzt.

Das Seminar orientiert sich grundsätzlich an den bestehenden Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und ist deshalb auch für neue Kolleginnen und Kollegen geeignet. Sinnvollerweise sollten Schulungsteilnehmerinnen und -teilnehmer jedoch bereits eine Schulung zur Kurzintervention für Jugendliche am Krankenbett absolviert haben.

Für unsere Planungen bitten wir um Anmeldung bis Montag, den 23.02.2015.

Veranstaltungsort:
BAS München, Landwehrstr. 60-62, 80336 München

Anmeldung:
Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Opens external link in new windowLink direkt anmelden.

Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail.

Das Programm finden Sie Initiates file downloadhier.

Bitte beachten Sie, dass wir die Schulung am 27. März 2015 in Nürnberg für die Kolleginnen und Kollegen aus Nordbayern wiederholen.

]]>
Termine Veranstaltungen
news-89 Tue, 13 Jan 2015 10:29:00 +0100 HaLT-Schulungsmodul Brückengespräch https://www.halt-in-bayern.de/informationen/aktuelles/detail/halt-schulungsmodul-brueckengespraech-5.html Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie in der Akutsituation im Krankenhaus sowohl durch theoretische Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen. Das Seminar orientiert sich an den bestehenden Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Durchführung der Kurzintervention am Krankenbett und ist deshalb auch für neue Kolleginnen und Kollegen geeignet.Inhalte der Schulung sind:   Bedeutung und Evidenz des BrückengesprächesTheoretische Grundlagen (Screening-Instrumente, Elemente des  Motivational  Interviewing, Interventionssteuerung)    Zielvariation und Klientenorientierung in der Gesprächsgestaltung    Praktisches Üben von Gesprächstechniken, u.a. mit Fallbeispielen    Motivation zum Risiko-Check Mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift von Condrobs e.V., München wird ein ausgesprochen erfahrener und schulungs-versierter Referent den praktischen Schulungsteil übernehmen. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 18 Personen begrenzt.Für unsere Planungen bitten wir um Anmeldung bis Freitag, den 23.02.2015. Veranstaltungsort:BAS München, Landwehrstr. 60-62, 80336 München Anmeldung:Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgenden Link direkt anmelden.Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail. Das Programm finden Sie hier. Bitte beachten Sie, dass wir die Schulung am 26. März 2015 in Nürnberg für die Kolleginnen und Kollegen aus Nordbayern wiederholen. Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie in der Akutsituation im Krankenhaus sowohl durch theoretische Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen. Das Seminar orientiert sich an den bestehenden Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Durchführung der Kurzintervention am Krankenbett und ist deshalb auch für neue Kolleginnen und Kollegen geeignet.

Inhalte der Schulung sind:  

  • Bedeutung und Evidenz des Brückengespräches
  • Theoretische Grundlagen (Screening-Instrumente, Elemente des  Motivational  Interviewing, Interventionssteuerung)   
  • Zielvariation und Klientenorientierung in der Gesprächsgestaltung   
  • Praktisches Üben von Gesprächstechniken, u.a. mit Fallbeispielen   
  • Motivation zum Risiko-Check


Mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift von Condrobs e.V., München wird ein ausgesprochen erfahrener und schulungs-versierter Referent den praktischen Schulungsteil übernehmen. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 18 Personen begrenzt.


Für unsere Planungen bitten wir um Anmeldung bis Freitag, den 23.02.2015.

Veranstaltungsort:
BAS München, Landwehrstr. 60-62, 80336 München

Anmeldung:
Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern. Als Mitglied dieses Personenkreises können Sie sich ab sofort online auf der Internetseite der BAS über folgendenOpens external link in new window Link direkt anmelden.

Sie erhalten anschließend sofort eine Registrierungsbestätigung per E-Mail.

Das Programm finden Sie Initiates file downloadhier.

Bitte beachten Sie, dass wir die Schulung am 26. März 2015 in Nürnberg für die Kolleginnen und Kollegen aus Nordbayern wiederholen.

 

]]>
Termine Veranstaltungen
news-94 Wed, 15 Oct 2014 09:38:00 +0200 Neue Ideen und Materialien aus Unterfranken https://www.halt-in-bayern.de/informationen/aktuelles/detail/neue-ideen-und-materialien-aus-unterfranken.html Die fünf unterfränkischen HaLT-Standorte Haßberge, Kitzingen, Main Spessart, Schweinfurt und Würzburg haben einen neuen Flyer und neue Ideen für den proaktiven Projektteil entwickelt und möchten diese allen bayerischen HaLT-Standorten zur Verfügung stellen: Kurz und prägnant vermittelt der neue Flyer die konzeptionellen Inhalte von HaLT in Bayern und richtet sich an eine breite Öffentlichkeit. Zudem wurde eine Idee aus Schweinfurt für die Faschingszeit weiterentwickelt und der Alkoholpräventionspreis (APP) - In einem Zug für  Faschingswagen und Fußgruppen ins Leben gerufen. Die neuen Materialien finden Sie hier. Die fünf unterfränkischen HaLT-Standorte Haßberge, Kitzingen, Main Spessart, Schweinfurt und Würzburg haben einen neuen Flyer und neue Ideen für den proaktiven Projektteil entwickelt und möchten diese allen bayerischen HaLT-Standorten zur Verfügung stellen:

Kurz und prägnant vermittelt der neue Flyer die konzeptionellen Inhalte von HaLT in Bayern und richtet sich an eine breite Öffentlichkeit.

Zudem wurde eine Idee aus Schweinfurt für die Faschingszeit weiterentwickelt und der Alkoholpräventionspreis (APP) - In einem Zug für  Faschingswagen und Fußgruppen ins Leben gerufen.


Die neuen Materialien finden Sie Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier.

]]>
Standorte News