HaLT Fallbesprechung für reaktive Fachkräfte II

Termin: 14.11.2022 Online über Zoom

von 10:00 bis 12:00 Uhr

Inhalt

Gerade die HaLT reaktiv Fachkräfte vor Ort sind im Rahmen der HaLT-Sofortintervention bzw. -Elternintervention immer wieder mit besonders herausfordernden Fällen konfrontiert. Um Ihnen dabei beratend zur Seite zu stehen und langfristig ihr Handlungsrepertoire zu erweitern, gibt es nun erstmals die Möglichkeit, besonders schwierige Situationen in Zusammenarbeit mit einer besonders erfahrenen HaLT-reaktiv-Fachkraft in einer webbasierten HaLT-Fallbesprechung fachlich zu analysieren und gemeinsam mit anderen Fachkollegen im Plenum individuelle Lösungsstrategien für ähnliche Fälle in der Zukunft zu entwickeln.

Die Veranstaltung steht allen interessierten HaLT Fachkräften im reaktiven Projektteil offen, die Teilnehmenden sollten bereit sein, eigene Fallvignetten einzubringen. Um den fachlichen Austausch während der Veranstaltung gut strukturieren zu können, haben wir die Teilnehmerzahl auf 20 Personen begrenzt.

Moderation

Die Moderation der Fallbesprechung wird Frau Dipl.- Psych. Annalena Koytek (BAS München) gemeinsam mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift (Condrobs e.V., München) übernehmen.

Zielgruppe und Kosten 

Die Veranstaltung ist für Sie kostenlos und orientiert sich grundsätzlich an den bestehenden Erfahrungen der Teilnehmenden. Sie ist besonders für erfahrene Kolleg*innen geeignet, die eigene Fallvignetten einbringen möchten, doch auch neuen Kolleg*innen soll die Möglichkeit zur Teilnahme geboten werden.

Anmeldung
Ihre Anmeldung nehmen Sie bitte ab sofort unter https://www.bas-muenchen.de/seminar/code/HaLT-2022-Fallbesprechung%20f%C3%BCr%20reaktive%20Fachkr%C3%A4fte%20II.html vor.

Für unsere Planungen bitten wir um Anmeldung bis Dienstag, den 8.11.2022.

Veranstaltungsplattform

Die Fallbesprechung findet webbasiert über Zoom statt, die Einwahldaten werden allen angemeldeten Teilnehmenden automatisch am Tag vor der Veranstaltung per Mail zugesandt.

<< Zurück