Main-Spessart

Titel
Main-Spessart
Name
Landkreis Main-Spessart / Landratsamt Main-Spessart
Strasse
Ringstraße 24
PLZ
97753 Karlstadt
Beschreibung

Amt für Jugend und Familien
Kommunale Jugendarbeit

Andrea Schön
Tel. 09353. 793 1502
E-Mail: andrea.schoen@lramsp.de

in Zusammenarbeit mit

Staatliches Gesundheitsamt
Suchtprävention und Gesundheitsförderung
Rudolf-Glauber-Str. 2
97753 Karlstadt

Brigitte Then
Tel. 09353. 793 1606
E-Mail: brigitte.then@lramsp.de

Visitenkarte

Weitere Informationen

Reaktiver Teil:
Die tägliche Rufbereitschaft und die unverzüglichen Interventionen (Brücken- und Elterngespräch in der Klinik, Risikocheck und Abschlussgespräch) sind durch den Einsatz von Honorarkräften gewährleistet;

Alle Honorarkräfte haben einen päd./ psych./ med. beruflichen Hintergrund und  verschiedentliche  „HaLT“-Schulungen besucht. Die regelmäßigen Treffen mit unseren Honorarkräften ermöglichen einen fachlichen Austausch und bieten eine Plattform für interne und externe Fortbildungen.

Die Kontaktpflege zu den Kliniken, Rettungsdienst, Polizei und Krankenkassen erfolgt punktuell und mittels dem Angebot von Fachveranstaltungen.

Proaktiver Teil:
Die verschiedensten proaktiven HaLT-Interventionen sind fester Bestandteil der suchtpräventiven Arbeit in der Region:

  • Informationsveranstaltungen in den Gemeinden
  • Schulungen zum Jugendschutz
  • Präsenz bei Großveranstaltungen
  • regelmäßige Projektarbeit in Schulen u.a. Settings
  • überregionale Präsenz und Intervention in Kooperation mit den unterfränkischen HaLT-Standorten

Regionale Vernetzung besteht mit verschiedensten Institutionen, um Ressourcen zu bündeln: Suchtberatungsstelle, Polizei, kirchliche Jugendarbeit, Jugendzentren u.v.m.

Die überregionale Vernetzung mit den unterfränkischen HaLT-Standorten dient dem fachlichen Austausch, der Abstimmung von Vorgehensweisen sowie gelegentlichen, gemeinsamen Interventionen in Unterfranken (z.B. Informationsveranstaltungen beim Fastnachtsverband Franken e.V.  und  FEN (Föderation europäischer Narren).

Materialien Main-Spessart

Die unterfränkischen HaLT-Standorte schließen sich punktuell zusammen, um gemeinsam Themen aufzugreifen, zu bearbeiten und sich dementsprechend auch im Verbund zu präsentieren.
Das Thema „altersgerechter und risikoarmer Alkoholkonsum“ in der Faschingszeit wird von uns kontinuierlich weiterbearbeitet.
Wir haben im Rahmen von HaLT sowohl auf der Bezirksversammlung des Fränkischen Fastnachts-Verbandes als auch bei der Bezirksversammlung des FEN (Förderation Europäischer Narren e.V.) informiert, konnten in der Fachzeitschrift des Fastnachtsverbandes Franken einen Artikel lancieren, haben gemeinsame Pressegespräche geführt und loben das dritte Jahr in Folge den Alkoholpräventionspreis aus; dieses Jahr in Kooperation mit der KaKaGe Karlstadt, die beide unten stehenden Aktionen auf ihrer Homepage www.kakage.com bewirbt:

  • Alkoholpräventionspreis 2017
    Für den Alkoholpräventionspreis (APP) 2017 können sich alle Gruppen (Fußgruppen und Wägen) bewerben, die am Faschingszug der KaKaGe in Karlstadt teilnehmen. Sie müssen sich entweder bei ihren Vorbereitungen auf die Faschingssaison mit dem Thema „risikoarmer und altersgerechter Alkoholkonsum“ beschäftigen oder aber dieses Thema im Rahmen des Faschingszuges, z.B. in Form eines Wagenmotivs umsetzen.

  • Aktion „Ein Kater ist wasserscheu“
    Fünf Gruppen können sich zudem für Teilnahme an der Aktion „Ein Kater ist wasserscheu“ bewerben. Sie erhalten fünf Kästen Wasser; die Flaschen müssen mit dem Etikett „Ein Kater ist wasserscheu“ versehen werden (siehe Material: HaLT-Wasser) und während des Faschingsumzuges in Karlstadt kostenlos an die Bevölkerung verteilt werden.

Materialien HaLT Fränkisch (Standorte: Bamberg, Main-Spessart, Schweinfurt, Würzburg)

  • Tasche für Übungsleiter (Bild Tasche innenBild Tasche außen)
    Tasche zur Weitergabe an bspw. Übungsleiter, gefüllt mit Informationsmaterialien zum Umgang mit Alkohol im  Sportverein. Die Tasche selbst ist mit Empfehlungen in Form einfacher Verhaltensregeln im Umgang mit Alkohol am Spielfeldrand und in der Kabine bedruckt und erinnert an die Vorbildfunktion.